Schul ABC »

20. August 2012 – 15:04 |

Die meisten Kinder erwarten den ersten Schultag mit großer Neugierde und Spannung. Nun beginnt ein neues Leben für die noch kleinen Kinder. Wissensbegierige unter ihnen können diesen Tag kaum erwarten und auch für Eltern ist …

Read the full story »
Deutsch

Tipps, Tricks und Aufgaben zu Deutsch

Mathe

Tipps, Tricks und Aufgaben zu Mathe

Englisch

Tipps, Tricks und Aufgaben zu Englisch

Schul ABC

Alles rund um die Schule

Videos

Videos auch mal zu anderen Themen und Lustiges

Home » Chemie

Die Wertigkeit von Elementen erklärt

Submitted by on 1. März 2012 – 05:57No Comment

Warum heißt es eigentlich H2O oder Na2Cl? Die Wertigkeit von Elementen bestimmt, wie viele Wasserstoffatome sich mit dem jeweiligen Element verbinden können. Wenn man sich das Element als Baum vorstellt, dass bestimmt die Wertigkeit die Anzahl der Äste. Werbung

Das Wasserstoffatom besitzt nur einen „Ast“, ist also 1-wertig. Der Sauerstoff hat zwei „Äste“, also ist er 2-wertig. Freie „Äste“ dürfen nicht unverbunden übrig bleiben.

 

 

Für die chemische Formel von Wasser (H2O) bedeutet es, dass sich an ein Sauerstoffatom zwei Wasserstoffatome ranhängen. Richtigerweise müsste es eigentlich heißen: H2O1. Jedoch wird die Eins weggelassen, sie muss man sich denken.

Die tiefer gestellte Zahl wird auch „Index“ genannt!

Die Wertigkeit der Hauptgruppenelemente gegenüber Wasserstoff stellen sich im Periodensystem wie folgt dar:

 

Hauptgruppe 1 2 3 4 5 6 7 8
1. Wertigkeit 1 2 3 4 3 2 1 0
2. Wertigkeit 1 2 3 4 5 6 7 0

 

Wenn sich Elemente mit Sauerstoff verbinden, so wird die 2. Wertigkeit herangezogen.

 

Bei der Oxidation ist der Sauerstoff IMMER 2-wertig. Der Sauerstoff kommt also immer zweimal vor. Die anderen Elemente müssen entsprechend angepasst werden. Es gelten folgende Wertigkeiten:

 

Na (Natrium), K (Kalium) = immer 1-wertig

Mg (Magnesium), Ca (Kalzium), Zn (Zinn) = immer 2-wertig

Cu (Kupfer) = 1- oder 2-wertig

Fe (Eisen) = 2- oder 3-wertig

Al (Aluminium) = immer 3-wertig

S (Schwefel) = 2-, 4- oder 6-wertig

C (Kohlenstoff) = immer 4-wertig, jedoch NICHT bei CO (Kohlenmonoxid)

N (Stickstoff) = 1-, 2-, 3-, 4- oder 5-wertig

 

Die Wertigkeit wird mit römischen Ziffern angegeben:

 

Cu(I)-oxid = Cu2O (Kupfer ist hier 1-wertig, Sauerstoff immer 2-wertig)

Cu(II)-oxid = CuO (Kupfer ist hier 2-wertig, Sauerstoff immer 2-wertig)

 

Je nach Anzahl der Sauerstoffatome im Molekül wird bei Nichtmetallen die Silbe „mono“, „di“, „tri“ usw. angehängt:

 

NO = Stickstoffmonoxid

NO2 = Stickstoffdioxid

Schlagwörter: , ,

Werbung

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.